Bali 2005

Urlaub auf Bali Hotel Tauchterminal vom 1.06.- 14.06.2005

Geflogen sind wir mit Quantas Airways von Bremen via Frankfurt und Singapur.
Leider wird von Quantas kein zusätzliches Tauchgepäck akzeptiert. Wir mussten ohne Zuzahlung mit 20 kg Gepäck pro Person auskommen, was bei zwei Tauchern nicht sehr einfach ist.

Das Hotel Tauchterminal liegt an der der Nordküste von Bali in dem kleinen Ort Tulamben. Das Hotel ist direkt am Stand, der aus groben Vulkansteinen besteht, gelegen. Es ist ein kleines gemütliches Hotel mit ca. 40 Zimmern verschiedener Kategorien. Wir hatten ein Super Deluxe Zimmer, das sehr geräumig war und eine wunderschöne Terrasse hatte. Zur Anlage gehören auch ein kleiner Pool mit Poolbar, ein gemütliches Restaurant und natürlich die Tauchbasis. Siehe auch: www.tulamben.com . Im kleinen Ort Tulamben gibt es auch noch zwei schöne Restaurants und ein paar kleine Läden.

Nun zum Tauchen:
Eine der besten Tauchbasen die wir in unserem Taucherleben gesehen hatten. Gute Organisation + Service und sehr gute Guides, mit denen man ohne Aufpreis auch mal alleine tauchen konnte. (Ohne Guide war es sehr schwer die kleinen Dinge wie Pygmänenseepferdchen zu finden). Man konnte von morgens 7:00 bis abends 22:00 jederzeit und selbstständig tauchen gehen. In unmittelbarer Nähe befinden sich drei schöne Tauchplätze, die man zu Fuß erreichen und von Land aus betauchen kann. Jackets und Flaschen werden vom Basispersonal zu den jeweiligen Tauchplätzen getragen und auch wieder zur Basis gebracht. Leider sind die Einstiege bei hohen Wellen (wegen der Steine) nicht so leicht zu bewältigen. Mit etwas Übung klappte das aber auch.

1. Die Liberty:
Ein wunderschönes mit Weich- und Hartkorallen bewachsenes Wrack und eine grosse Artenvielfalt an Fisch. Auch nach zehn Tauchgängen am Wrack gab es immer noch was Neues zu entdecken.

2. Drop Off:
Eine Steilwand, die auch wunderschön bewachsen ist ( riesige Fächerkorallen ), wo auch ab und zu Großfisch zu sehen ist. Wir hatten dort einen großen Hai undein Schwarm von Büffelkopfpapageienfische gesehen.

3. Coral Garden:
Ein flaches Saumriff bis 10 m, wo man gemütlich seine dritten, oder auch einen Nachttauchgang machen kann.

An den drei Tauchplätzen hatten wir fast alles, was ein Taucherherz begehrt, gesehen: Haie, verschiedne Arten von Muränen, Schaukelfische, Seepferdchen, Büffelkopfpapageienfische u.s.w.

Siehe auch Bildergalerie Bali.

Als Fazit:
Wer ein schönes Hotel, entspanntes Tauchen und einen relaxten Urlaub ohne Discos und Shopping machen möchte, ist hier richtig aufgehoben.

Silvia und Horst Siekiera